zurück zur Liste




Kursnummer : 160/17

LOOP - ein Ensemble virtueller Instrumente für's


Klassenzimmer


Musikpädagogen/innen an Schulen und Musikschulen, die mit Schüler/innen ab der 7. Jahrgangsstufe arbeiten, sowie Interessierte
Dozent/innen:
Marten Seedorf
Termin: 10.02.2017  - 11.02.2017
Ort: Räume der Landesmusikakademie Berlin
Gebühr 60,00 Euro 
Anmeldeschluss 26.01.2017
Kurszeiten 10.02.2017  16:00 - 19:30
11.02.2017  10:00 - 17:00
„Die gesamte Entwicklungsgeschichte der Musik lässt sich [...] als zunehmende Digitalisierung der Repräsentation und Verarbeitung von musikalischen Informationen und Prozessen verstehen.“
- Enders , Bernd (2013): Vom Idiophon zum Touchpad.

Aktuelle Popmusik, die von vielen Jugendlichen gehört wird, besteht zu einem Großteil aus elektronischen Klangelementen. Wie diese modernen Klänge zustande kommen, ist vielen Schülern/innen allerdings nicht klar und so bleiben sie in einer reinen Konsumhaltung. LOOP bietet einen praktisch-didaktischen Weg an, dies zu ändern. Das Ensemble virtueller Instrumente erklärt die Grundlagen der elektronischen Klangsynthese und lädt zum Experimentieren mit Sounds ein. Im Workshop werden 3 Schwerpunkte gesetzt: Elektronische Musikkultur als Inhalt des Musikunterrichts, Einführung in die Funktionen, Hintergründe und Inhalte des LOOP-Ensembles, sowie die Durchführung eines exemplarischen, didaktischen Konzepts für den Unterricht. Das LOOP-Ensemble ist frei im Internet zugänglich und kann ab der 7. Jahrgangsstufe eingesetzt werden. Wir sind uns sicher: Sie werden mit diesem tollen Ansatz mit Ihren Schülern/innen viel Spaß haben!

Mehr Infos über das LOOP-Projekt finden Sie auch unter www.whatsloop.wordpress.com.


© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222