Unsere Dozent/innen


Dozentenbild
Marianne Baldauf
Dirigentin und Musikpädagogin mit Hauptfach Akkordeon, Klavier und musikalische Früherziehung; jahrelange Lehrtätigkeit an Musikschulen, Grund- und Realschulen; hat das Schulwerk Akkordeon-SPIEL im Auftrag des Deutschen Harmonikaverbands für die Praxis geschrieben; Autorin und Komponistin weitere Unterrichtswerke und Bearbeitungen für Kinderorchester; Jurorin und Dozentin in zahlreichen Fortbildungen.
Claus-Dieter Bandorf
Nach einem Diplom-Jazzklavierstudium bei Chris Beier und einem Aufbaustudiengang Jazz-Piano an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Wolfgang Köhler und Aki Takase spielt Claus-Dieter Bandorf in renommierten Ensembles – vom bayerischen Landesjugendjazzorchester unter Peter Herbholzheimer bis zum Vokalquartett New York Voices – und gibt sein Wissen und Können weiter – u.a. als Lehrbauftragter an der Hochschule der populären Künste, der Hochschule für Musik Hanns Eisler und dem Jazz-Institut Berlin (JIB), aber auch als Dozent beim brandenburgischen Landesjazzorchester.
Er produziert, arrangiert, ist Korrepetitor und Pianist – u.a. beim Klassik-/Jazz-Crossover-Projekt JBB New Quintet mit Kammersänger Jochen Kowalski, beim Berlin Jazz Orchestra unter der Leitung von Jiggs Whigham, für "jazz for fun" mit Manfred Krug, Uschi Brüning und Ernst-Ludwig Petrowsky.
Seit 2010 ist er Pianist, Arrangeur und Produzent der Band *sternklar.
Sabine Barth
Rhythmiklehrerin, Sozialpädagogin, Perkussionistin; langjährige Berufserfahrung in der Ausbildung (Musikhochschule, Fachschule) und in der Fort- und Weiterbildung (soziale und kulturelle Träger für Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung); musikpädagogische
und künstlerische Mitarbeit in Projekten mit Kunst, Theater und Tanz, in der Strafanstalt, in Schulen, in Jugendclubs in sozialen Brennpunkten; freie Kurstätigkeit für Perkussion, Mitglied mehrerer Bands.
Robert Bauer
Musikstudium mit Hauptfach Posaune und Diplom-Instrumentalpädagoge an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und am New England Conservatory in Boston
Seit 2005 Dozent an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden für Jazztheorie und -gehörbildung, Jazzmusikgeschichte. Lehrer für Posaune und Tuba an der Leo Kestenberg Musikschule; seit 2008 Tätigkeit als Lehrer für Blechblasinstrumente in Bläserklassen in verschiedenen Berliner Schulen, Bläserklasse für Erwachsene „Atem-Los!“ an der Leo Kestemberg Musikschule seit 2008. Freischaffende Tätigkeit als Posaunist, Komponist und Arrangeur hauptsächlich im Jazz- und Big-Band-Bereich, u.a. für das Danish Radio Orchestra und die NDR-Bigband

Philipp Beck
Jurist mit Spezialisierung im Bereich Medien- und Musikrecht. Weiterbildung zum Musikkaufmann an der Akademie für Business und Medien (EBAM), unterhält eine Kanzlei für Musikrecht. www.musikkanzlei-beck.de

Benjamin Becker
Benjamin Becker, arbeitet als freischaffender Musiker, Kinderchorleiter und Komponist. Kooperationsprojekte mit verschiedenen Berliner Grundschulen, dem Rundfunkchor Berlin und der Musikschule Steglitz-Zehlendorf. Neben der freiberuflichen Tätigkeit ist er dort auch mit einer halben Stelle als Fachbereichsleiter der musikalischen Grundstufe tätig. Kompositionen für verschiedene Besetzungen vom Kammerorchester bis zum Jazztrio. Zahlreiche große und kleine Auftritte als Solodrummer und Schlagzeuger im Jazz-und Popbereich.


Dozentenbild
Michael Becker
Dipl. Sozialpädagoge /freiberuflicher Dozent an verschiedenen Fachseminaren im Rheinland, u. a. an der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren in Gummersbach;
1991 bis 2012 in verschiedenen Fachdiensten der Altenhilfe und in der gerontopsychiatrischen Sonderbetreuung tätig;
2005 Koordination Ehrenamt in einem großen Seniorenzentrum;
2009 Sozialraumkoordinator im Bereich Mülheim (Caritasverband für die Stadt Köln); 2010 Mitgründer von dementia + art eine Kooperation mit Jochen Schmauck-Langer, Kulturgeragoge und Autor;
2011 Koordination generationsübergreifendes Tanzprojekt come2move;
2012 Rahmenprogramm „Kulturelle Teilhabe bei Demenz“ im Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals in Kooperation mit dementia +art;
2012 Gründung mementocantico

Dozentenbild
Antje Behrens
Studium Schulmusik und Gesangspädagogik an der Universität der Künste Berlin; seit 20 Jahren Chorleiterin von Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören; Lehrerin an Gesamtschule und Gymnasium; seit 1998 Dozentin für Weiterbildungen u.a. an der Humboldt Universität und der Freien Universität Berlin; Lehrauftrag an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig für Erzieher/innen; freiberufliche Tätigkeit als Gesangspädagogin; Veröffentlichungen über die Kinderstimme in Fachzeitschriften

Boris Bell
Fachbereichsleiter Schlagwerk an der Musikschule Mitte
Dozentenbild
Dr. Ute Benz
Studium Kunst und Pädagogik, Analytische Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapeutin; Paar-und Familientherapeutin; Supervisorin; Dozentin an der TU-Berlin; Vorsitzende des Berliner Arbeitskreis für Beziehungsanalyse; zahlreiche Publikationen.
Philipp Bernhardt
lagzeugstudium an der Folkwang Hochschule für Musik, Theater und Tanz und dem City College of New York; Konzerte weltweit u. a. mit Ron Carter, Marc Ribot, Chris DahIgren, John Pattitucci; Radiproduktionen für WDR, RBB, HR, BR, NDR, Deutschladradio Kultur; zahllose CD-und Theatermusikproduk- tionen; Dozententätigkeit in Schule, Musikschule, Akademie Deutsche Pop Berlin und bei diversen Workshops sowie Jurytätigkeit bei Jugend Jazzt Niedersachsen.

Michael Betzner-Brandt
studierte Musikpädagogik, Philosophie und Chordirigieren. Er unterrichtet Chor- und Ensembleleitung an der Universität der Künste Berlin, leitet dort auch den JazzPopRock-Chor "Fabulous Fridays"; Mitgründer des Vokalquartetts WOKiM mit Schwerpunkt Vokalimprovisation; Leitung vom Consortium musicum Berlin und CHORLABOR der Singakademie zu Berlin
Michael Betzner-Brandt
Michael Betzner-Brandt wurde 1972 in Adenau/Eifel geboren. Er lebt als Dirigent, Vokalist, Autor, Pädagoge, Stummfilmpianist und Familienvater in Berlin. Er studierte Kirchenmusik (Gregoriushaus Aachen), Schulmusik (HfM Detmold), Philosophie (Uni Bielefeld, TU Berlin) und Chordirigieren (UdK Berlin, Prof. Uwe Gronostay). Er nahm an Dirigierkursen bei Eric Ericson, Helmuth Rilling, Frieder Bernius und Matthias Becker teil. Seit 2003 unterrichtet er Chorleitung an der Universität der Künste Berlin. Dort gründete er die Fabulous Fridays - JazzPopChor der UdK Berlin. Konzertreisen mit diesem Chor führten nach Frankreich (Paris und Caen, 2007), USA (Washington und New York, 2008), China (Peking, Nanjing, Shanghai, 2009) und Indonesien (Jakarta, Bandung, Yogyakarta, 2011). Mit den Fabulous Fridays gewann er den 1. Preis beim Berliner Chorwettbewerb 2009 und den 2. Preis sowie einen Sonderpreis beim Deutschen Chorwettbewerb 2010 in Dortmund. Ebenfalls im Jahr 2010 erschien die erste Studio-CD des Chores „An einem Freitag in Berlin“. Im September 2011 erschien der von Michael Betzner-Brandt herausgegebene Band „Visions“, der neun Kompositionen für Jazz- und Popchöre versammelt, im Helbling-Verlag. Die CD zu diesem Band wurde unter seiner Leitung mit den Fabulous Fridays eingesungen.
Seit 2010 leitet Michael Betzner-Brandt den Jazzchor BerlinVokal (www.berlinvokal.de). BerlinVokal wirkte mit bei der Beispiel-CD für „CHOR KREATIV – Singen ohne Noten“ und anderen CD-Produktionen. Ein Höhepunkt war die europäische Erstaufführung der „JAZZMASS“ des New Yorker Komponisten und Jazzbassisten Ike Sturm.
Im April 2010 gründete er High Fossility - RockPopChor 60+ (www.highfossility.de). Mit diesem Chor für Über-60jährige interpretiert er Klassiker der Popgeschichte neu. Der Chor hat im Juni 2012 seine erste Studio-CD „We Will Rock You“ veröffentlicht.
Im Radialsystem V in Berlin-Friedrichshain veranstaltet er einmal monatlich den „Ich-kann-nicht-singen-Chor“.
Mit seinem innovativen Konzept CHOR KREATIV - Singen ohne Noten begeistert er seit mehr als 10 Jahren viele Kursteilnehmer und ein großes Publikum im In- und Ausland. Im September 2011 erschien sein Buch CHOR KREATIV - Singen ohne Noten im Bosse-Verlag.
Weitere Informationen unter www.CHORkreativ.de

www.CHORkreativ.de
aktuelle Kurse
Irmhild Beutler
und ihre Kollegen Sylvia C. Rosin und Martin Ripper vom Ensemble Dreiklang Berlin erschließen für ihr Trio ein stilistisch weitgefächertes Repertoire aus sieben Jahrhunderten. CD-Aufnahmen, Veröffentlichungen
und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen haben das Trio bekannt gemacht.
und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen haben das Trio bekannt gemacht.
www.dreiklang-berlin.de
aktuelle Kurse
Eva Biallas
Eva Biallas ist die musikalische Leitung des Musikkindergartens Hamburg, sie studierte Instrumentalpädagogik an den Musikhochschulen Köln und Essen. Sie hat vielseitige musikpädagogische Erfahrungen mit verschiedenen Altersgruppen u.a. gibt sie Workshops in der Staatsoper Hamburg und war als Dozentin beim Projekt „singende Kindergärten“ tätig.
Eva Biallas und Dorle Räger haben das Konzept des Musikkindergartens Hamburg von Anfang an entwickelt und begleitet. In Fortbildungen geben sie ihre Erfahrungen an andere ErzieherInnen der Stiftung Kindergärten Finkenau weiter. Anfang 2016 ist ihr Buch „Von Melodiezauberern und Rhythmustrollen…“ im Verlag das netz erschienen, in dem Pädagogen und Pädagoginnen zahlreiche Ideen für den musikalischen Kita-Alltag finden.
Christian Bilger
Bildender Künstler, spezialisiert auf kinetische Kunst. Ausbildung zum Holzbildhauer, Meisterschülerabschluss an der HdK Berlin. Er beschäftigt sich mit skulpturalen Arrangements, die technisch bewegt werden durch alte wie neue Techniken und dabei Geräusche machen, optisch agieren oder zeichnen. Mitgründer von oqbo – raum für bild wort und ton. Seit 2008 in Zusammenarbeit mit Julia Ziegler zahlreiche Projekte zum Thema Bewegung macht mehr Spaß als keine Bewegung | Kunst und Technik | Bau kinetischer Objekte mit Schülern an Grund- und Sekundarschulen im Berliner Raum.

www.erdsaugkraft-fliegschwung.de
Dozentenbild
Prof. Henning Birkenhake
Henning Birkenhake (*1979) ist Diplom-Tonmeister und Professor für Musikübertragung an der Hochschule der populären Künste Berlin.
Sein hauptsächliches Tätigkeitsfeld ist neben der Produktion von Musik für Bewegtbild der Themenbereich Mastering.
Er führt mit seinem Geschäftspartner Gabriel Grote die Firma BirkenhakeGrote audiodesign und kann auf eine 10-jährige Erfahrung als Mastering Engineer u.a. für die Deutsche Grammophon, Universal Music, Emil-Berliner-Studios und die Eastside Mastering Studios zurückblicken. Bis dato existieren ca. 1000 Produkte auf dem Markt die von ihm gemischt und gemastert worden sind. Sein Repertoire reicht von Klassik (Anna Netrebko, Dietrich Fischer-Diskau, Martin Grubinger u.a.) über Jazz (Klaus Doldinger, Chick Corea, Ella Fitzgerald u.a.) bis hin zu Pop (Adolar, Mickie Krause, Ministry of Sound). Henning Birkenhake ist verheiratet und lebt in Berlin.
http://www.bg-audiodesign.de
Wolfram Blechner
Wolfram Blechner unternahm Studienreisen nach Westafrika und Indien.
Er unterrichtet seit 1991 afrikanische Rhythmik an diversen Hoch- und Musik-Schulen.

- 1991-2001 Lehrer für afrikanische Rhythmen an der Musikschule Neukölln
- 1997-2000 Lehrer an der Musikschule Charlottenburg
- seit 1995 Lehrbeauftragter am Jazz-Institut-Berlin
- von 2008 - 2011 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik „Hanns- Eisler-Berlin“
- Workshops an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und Stuttgart

Workshops und Konzerte in Deutschland und dem europäischen Ausland.

Wolfram Blechner trat bereits mit bekannten Musikern, wie Famadou Konate,Tony Allen, Shanka Chatterjee, Kamalesh Maitra, Ali Keita, Dudu Tucci und anderen auf.

Seit vielen Jahren begleitet er zum Teil bekannte Tänzer, wie Elsa Wolliaston, Norma Claire und andere mit Live-Percussion und Musik.
In Zusammenarbeit mit Native Instruments war beteiligt an der Entwicklung der West Afrika und Afro Cuban Sequenzer Plugins.

Er produzierte Platten und DVD´s mit Christoph Griese, Laboratoire Dubios, dem Woima Collective und dem Tanzensemble „Oasis“

aktuelle Kurse
Dozentenbild
Angela Boeti
Studium der Tanz-, Sport- und Bewegungspädagogik in Berlin, 1. Staatsexamen, Germanistik und Ästhetische Erziehung, FU Berlin
Weiterführendes Studium zur Tanztheater-Lehrerin in Essen
Arbeit als Performerin, Filmemacherin und Tanzpädagogin für Hochschulen, Institutionen, Medien und Unternehmen
Dozentin in der Aus- und Weiterbildung mit Schwerpunkt kreative und tanzpädagogische Methoden für Multiplikatoren aus Schule, sozio- kultureller Bildungsarbeit, Therapie und Unternehmenskultur
Trainerin des Berliner Landesprogramms Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita, Bertelsmannstiftung und Senatsverwaltung Berlin

www.tanzritual.de
Elisabeth Böhm-Christl
Ensembleleiterin und Fagottistin an Musik der Leo Kestenberg Musikschule
Dr. Anja Bossen
Lehramtsstudium Musik und Arbeitslehre sowie Diplomstudium Musikerziehung; 1988-2010 Dozentin für Querflöte und Blockflöte an der Leo-Kestenberg-Musikschule Berlin und an verschiedenen Musikschulen im Land Brandenburg; 2009 Promotion zum Dr. phil. im Fach Erziehungswissenschaft an der Universität Potsdam; seit 2010 Leiterin des Kooperationsprojekts zwischen Musikschule und Grundschule „Sprachförderung mit Musik und Bewegung“ für die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin einschließlich Fortbildungsleitung für die daran beteiligten Lehrkräfte der Musik- und Grundschulen.

Dozentenbild
Oli Bott
Vibraphon- und Kompositionsstudium "summa cum laude" am Berklee College of Music u. a. bei Gary Burton und Bob Brookmeyer, seitdem freischaffender Musiker in Berlin, Konzertreisen durch Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien und weltweit für das Goethe Institut; Präsenz auf diversen Jazzfestivals, mehrere Stipendien des Berliner Senats, Kompositionsaufträge für sein eigenes Jazzorchester, Rundfunk- und Fernsehmitschnitte zahlreicher Konzerte im In- und Ausland, Sieger bei internationalen Wettbewerben wie NDR-Musikpreis für Jazzdirigenten, 1. Preis Leipziger Improvisationswettbewerb, Europ Jazz Contest und Wayne Shorter Award, USA.
www.olibott.com
Markus Brachtendorf
Markus Brachtendorf ist Musikpädagoge & Produzent, arbeitet im Fachbereich Sonderpädagogik an der Musikschule der Stadt Leverkusen und ist Inhaber des TONSTUDIO BE (www.tonstudiobe.de). Parallel dazu arbeitet er freiberuflich im Rahmen der Konzeption & Durchführung von Musik- & Medienprojekten unterschiedlichster Zielsetzungen in der Kinder-, Jugend- & Erwachsenenbildung (www.scool-hits.de), Darüber hinaus betreut er als Neonatalbegleiter das Angebot „RADIOMAMA“ - Auditive Stimulation und Förderung früh(st)geborener Kinder, Eltern & Familien an der Universitätsklinik Köln (www.radiomama.de)
Dr. Katharina Bradler
Katharina Bradler studierte Germanistik, Philosophie und Musikpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität. Im zweiten, pädagogisch – künstlerischem Studium am Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück widmete sie sich der Violine. Sie promovierte mit einer Arbeit über Streicherklassenunterricht an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Dr. Ulrich Mahlert und arbeitet seit 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ebendort am Institut für Musikpädagogik. Ihre Berufserfahrung umfasst weiterhin Tätigkeiten als Violinlehrerin, freischaffende Violinistin, Dozentin, Autorin und musikpädagogische Fachlektorin.
Gisbert Brandt
Studium Musikerziehung und Mathematik; seit 1985 Lehrer an der Kölner Domsingschule und Musikschule des Kölner Domchores; Leiter des ´Ward-Zentrum Köln e.V.´; Weiterbildungs-Dozent für Musiklehrer und Kinderchorleiter, u.a. an Landesmusikakademie NRW, Universitäten Köln und Augsburg, der Musikhochschule Essen, der Catholic University of America in Washington D.C., der Kirchenmusikschule Aachen (St.-Gregorius-Haus), sowie für die Kirchenmusikreferate der Bistümer Köln, Bamberg, Speyer und Stockholm, die Offenen Jazz Haus Schule Köln und andere Institutionen.
Thomas Bratzke
Thomas Bratzke ist diplomierter Bildhauer und Performer. Seit 2002 arbeitet er als Teil des Trios Ritsche, Zast & Marien daran Malerei, Skulptur und Musik in improvisierten Performances miteinander zu verbinden.
www.ritschezast.com
Dozentenbild
Mareike Braun
04/2009 bis heute wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft, Universität Osnabrück, Prof. Dr. Renate Zimmer

01/2006-03/2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportmedizin des Universitätsklinikums Münster

08/2007-03/2009 Leitende Sportwissenschaftlerin beim Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie Münster e.V.

08/2006-02/2007 Trainerin im Rahmen der M.O.B.L.I.S.-Schulung für adipöse Erwachsene

01/2006-08/2007 Kursleiterin beim Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie Münster e.V.

Ausbildung

11/2011-04/2013 Berufsqualifikation zur Psychomotorikerindakp
10/1998-10/2005 Studium Sportwissenschaften - Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Schwerpunkt: Sportmedizin
Nebenfächer: Medizin, Erziehungswissenschaft
Abschluss: Sportwissenschaftlerin Magistra Artium
Dozentenbild
Dr. med. Stephanie Bridenbaugh
Bachelor-Abschluss in Biologie an der Universität von Illinois in Urbana-Champaign, USA; Medizinstudium an der Georg -August-Universität in Göttingen, Deutschland; medizinische Dissertation und klinische Arbeit (Innere Medizin, Hämatologie, Akutgeriatrie) am Universitätsspital in Basel, Schweiz; in 2007 Aufbau und Leitung des Basel Mobility Centers; ihre Forschung konzentriert sich auf objektive Messungen der körperlichen Funktionsfähigkeit und Mobilität sowie die Verbindung zwischen Gang und Kognition.
Prof. Peter Bruns
hat sich in der internationalen Musikwelt einen ausgezeichneten Namen als einer der
führenden deutschen Cellisten gemacht. In Berlin geboren, studierte er bei Prof. Peter Vogler an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler". Solokonzerte und Recitals führten Peter Bruns in die renommiertesten Musikzentren Europas, Amerikas und Asiens (u.a. Berliner Philharmonie, New Yorker Carnegie Hall) sowie zu den wichtigsten Festivals. 1998–2005 Professur in Dresden, seit 2005 in gleicher Position an der Hochschule für Musik in Leipzig; Solist vieler großer Orchester, Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli und der Akademie für Alte Musik Berlin. Viele preisgekrönte CDs, u.a. Cannes Classical Award für "beste CD". Weitere Informationen: www.peterbruns.de

Anne-Bianca Büchner
Betriebswirtin, Qualitätsmanagerin, seit 13 Jahren selbständige Personalentwicklerin
Dozentenbild
Christina Buk
Christina Buk (1974) kommt aus Nowosibirsk/Russland. Nach ihrem Abschluss als Chorleiterin (Musikkollege Nowosibirsk) machte sie ihren Abschluss in den Fächern Gesang und Gesangspädagogik (2004) und Elementare Musikpädagogik (2011) an der UdK Berlin. Sie arbeitet als freiberufliche Gesangspädagogin, Chorleiterin und Pädagogin für EMP an verschiedenen Musikeinrichtungen in Berlin.
Dozentenbild
Prof. Malte Burba
studierte Trompete, Klavier, Musikwissenschaften
und Musikpädagogik sowie Medizin,
wodurch er wichtige Erkenntnisse und
Impulse aus allen Disziplinen zusammenführen
konnte. Lehrt in Mainz und ist zusammen mit Till Brönner Professor an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden. Seine hochkarätigen Veröffentlichungen
als Blechbläser in klassischer,
zeitgenössischer und experimenteller Musik
untermauern die Effektivität dieses interdisziplinären
Ansatzes.
Klaus Burfeindt
Finanzamt Stade, PAF-Dozent, Finanzrecht, Steueroberamtsrat
aktuelle Kurse
Daniel Busch
Daniel Busch hat in Düsseldorf und Berlin Klassik und Jazzmusik studiert und ist seitdem als Posaunist, Komponist und Arrangeur auf Berlins großen Theater- und Musicalbühnen ebenso wie in den Berliner Jazzclubs zuhause. Als „Allrounder“ spielt er darüber hinaus in den unterschiedlichsten Formationen, von den „klassischen“ Posaunen-Solisten, über die Brass Band Berlin bis hin zum Anatolischen Jazzorchester.
In seiner langjährigen Erfahrung als Musiker hat er im Studio oder auf Konzertbühnen mit namhaften Künstlern und Bands zusammengearbeitet, wie Keimzeit, Udo Lindenberg, Gentleman, Robbie Williams, die Geschwister Pfister, Gayle Tufts oder Maren Kroymann.
Als Instrumentalpädagoge leitet er zahlreiche Ensembles im Bereich Jazz / Rock / Pop, wie z.B. die Flintstones Big Band, mit der er u.a. mit David Friedmann, Ack van Rooyen und Michael Schiefel konzertierte.
Seit 2009 ist Daniel Busch Leiter der Musikschule Paul Hindemith Neukölln.

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222