Unsere Dozent/innen


Esther Kaiser
Esther Kaiser war 1995 und 1997 Finalistin beim Bundeswettbewerb Musical, Chanson und Song und startete so schon erfolgreich in ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin unter Jiggs Whigham und Judy Niemack. Sie veröffentlichte mehrere CDs („Jazz Poems“, „Esther Kaiser – The moment we met“, „BERLIN VOICES – STATES of MIND“, „Cosy in Bed“, „About Christmas“, „Deutsche Volkslieder - Jazz aus fünf Jahrhunderten“). In unterschiedlichen Formationen – Esther Kaiser Quartett, Berlin Voices, *sternklar – tourte sie in Aserbaidschan, Südostasien, Rumänien, Estland, Türkei. In der Berlin trat sie in der Philharmonie und der Bar jeder Vernunft auf. Seit 2004 hat sie einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Dresden „Carl Maria von Weber“ inne.
Dozentenbild
Dr. Claudia Kayser-Kadereit
Universitätsmusikdirektorin in Osnabrück, Vorsitzende des fme e.V.
Bijan Kerkhoff
Musiziert seit frühester Kindheit, studierte Schlagzeug in und außerhalb Europas. In den 1990er Jahren Mitwirkung in verschiedenen Bands (z. B. Weather Girls), etliche Tanz- und Kunstprojekte. Entwickelte die boogadoo-Methode (Gründer der gleichnamigen Trommelschule), Rhythm Tools und die 4 Elemente.
Derzeit als Lehrer, Trainer, Autor, Komponist und Fortbildner für Landesmusikakademie Berlin, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Arbeitskreis für Schulmusik AfS Berlin-Brandenburg, Lebenshilfe e.V., Bundesverband Theaterpädagogik e.V. u.v.a tätig. Leitet mehrere preisgekrönte Ensembles.

Yoshihisa Kinoshita
Yoshihisa Matthias Kinoshita ist Deutsch–Japaner und Vater von vier Kindern. Er studierte an der Hochschule für Musik Köln/Aachen und am "Kinoshita Vocal Institute" Tokyo.
Seit 1989 leitet er den Wolfratshauser Kinderchor, der sich seither zu einem der führenden Kinderchöre Bayerns und Deutschlands entwickelt hat. Y.M. Kinoshita ist Lehrkraft für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik und Theater in München. 2004 bekam Y. M. Kinoshita mit seinem Kinderchor den Tassilo Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung. Im Jahr 2008 erwarb Y.M. Kinoshita den Titel Master of Arts in Musiktherapie. Seine Tätigkeit als Workshopleiter führte ihn in Länder wie: Japan, China, Deutschland, Ecuador und Italien.


Rupert Kirchmair
ist 1978 in Innsbruck geboren und studierte klassisches Klavier sowie Jazz-Piano an der Anton Bruckner Privatuniversität in Oberösterreich.
Er unterrichtet seit 2007 an der Musikschule Reinickendorf Jazz-Piano und klassisches Klavier. Darüber hinaus coacht er dort verschiedene Bands.

Prof. Johannes Kittel
Erster Violinunterricht im Alter von 10 Jahren
1962 Aufnahme in die Kinderklasse der HfM „Hanns Eisler“ Berlin
Weitere Ausbildung an der Spezialschule für Musik bei Prof. Eberhard Feltz
1969 – 1976 Studium an der HfM Berlin, weiter bei Prof. Eberhard Feltz
Regelmäßige Teilnahme an Ferienkursen bei Max Rostal, Juri Jankelewitsch und Eugenia Tschugajewa
Erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, z.B. Internationaler Wettbewerb in Markneukirchen (Preisträger), Internationaler Bachwettbewerb, Gründung eines Streichquartetts (1.Preis bei nationalem Wettbewerb)
1976 – 1979 1.Violinist im BSO (heute Konzerthausorchester), dann bis 1992 in der Staatskapelle Berlin
Unterrichtstätigkeit: seit 1974 Dozent, seit 1992 hauptamtlich an der HfM
Seit 1999 Fachrichtungsleiter am Musikgymnasium „Carl-Philipp-Emanuel-Bach; widmet sich besonders der Ausbildung des musikalischen Nachwuchses
Seit 2005 Gastprofessor an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin
Rege Jurytätigkeit bei Wettbewerben: „Jugend musiziert“, Internationaler Violinwettbewerb „Königin Sophie Charlotte“, Jütting-Wettbewerb, u.a.
Zahlreiche Schüler erhielten Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben

Gudrun Klask
Diplomcembalistin, Instrumentalpädagogin, heilkundliche Psychotherapeutin und Coach.

In ihrer langjährigen Arbeit als Musikerin, im pädagogischen Musikbereich und der Musikdramaturgie (Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein Musikfestival, freie Autorin NDR) sammelte sie Erkenntnisse über die Wirkung von Sprache, Atmung, Körpersprache, physischer wie mentaler Gesundheit sowie deren Wechselwirkungen, die sie im Lampenfiebertraining effizient einzusetzen vermag. Seit 2003 in eigener Berliner Praxis für Energetische Psychologie und Coaching ist sie zudem im deutschsprachigen Raum als Dozentin tätig. Frau Klask leitet u.a. Seminare für Chorleiter, im Gesundheitsbereich (Feldenkrais-Gilde, Akademie für Motopädagogik und Mototherapie), für Pädagogen (Cornelsen Akademie) und in der Wirtschaft (Siemens, IG Metall).

Dozentenbild
Dirk Klawuhn
Diplomierter Sänger und Gesangspädagoge sowie Gilde lizenzierter Feldenkrais-Lehrer®. Leitung von Feldenkrais®-Kursen in Deutschland und Italien. Weitere Informationen:
www.atem-stimme-feldenkrais.de
Stefan Klemm
Stefan Klemm, Jahrgang 1966, absolvierte 1986 in Göttingen sein Abitur. Er studierte Instrumentalmusik-Pädagogik und Orchestermusik mit Hauptfach Querflöte bei Prof. Annette von Stackelberg an der Hochschule der Künste Berlin.
Seit 1995 ist er freischaffender Musiker in Berlin mit mehreren Musikensembles: das Ensemble Serenata mit Flöte und Cembalo widmet sich der Aufführung barocker Werke, das Ensemble VentCordes präsentiert Werke für Flöte und Harfe, und das Ensemble Ultimo nimmt sich der Gestaltung von Werken für zwei Querflöten an. Neben reger Konzerttätigkeit in Orchestern, an Theatern oder als Solist unterrichtet er auch an Musikschulen.
Stefan Klemm absolvierte von 2003 bis 2006 eine Logopädieausbildung und ist in diesem Beruf ebenfalls tätig. Die Behandlungsschwerpunkte liegen in der Arbeit mit Kindern (Sprachentwicklungsstörungen, Aussprachestörungen, Stottern, myofunktionelle Störungen) und mit Erwachsenen (Stimmstörungen, Stottern, Poltern, Aphasie, Dysarthrie und Training bei CI).

Dozentenbild
Martina Klimpel
Martina Klimpel studierte Musikpädagogik an der Musikhochschule Leipzig. Ihre freiberufliche Tätigkeit erstreckt sich über die Fächer Violine, Blockflöte und EMP. Ihre pädagogische Arbeit umfasst ebenfalls das Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung.
(Zertifikat BLIMBAM, Akademie Remscheid). Seit 2012 arbeitet sie auch als Kinder- und Familienyogatrainerin und Referentin. Seit vielen Jahren betreut sie mehrere Berliner Pflegeheime im Bereich Musikgeragogik. Neben musikalischen Inhalten liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit dort besonders auf dem Einsatz von großen Handpuppen.

aktuelle Kurse
Dozentenbild
Monique Kluge-Steffen
Die Luxemburgerin Monique Steffen ist Diplom-Musiklehrerin für "Elementare Musikpädagogik" (Studium bei Prof. Michael Dartsch in Saarbrücken) und Violine und außerdem diplomierte Barockgeigerin (UdK Berlin).
In ihrer zehnjährigen Unterrichtstätigkeit an öffentlichen und privaten Musikschulen im Saarland und in Berlin hat sie sich auf die Arbeit mit Kindern ab 18 Monaten bis 2 Jahre und von 3 bis 6 Jahren spezialisiert.
2012 war sie als musikpädagogische Beraterin für das "ATZE Musiktheater" in Berlin tätig. Als Geigerin steht sie an der Spitze des Kammerorchesters "ensemble callinus", dessen Mitbegründerin sie ist.
Derzeit ist sie Lehrkraft für Musikalische Früherziehung und Violine an der "Ecole de Musique de Berlin – Deutsch-französische Musikschule Berlin e. V.", sie unterrichtet dort auf Deutsch und Französisch. Außerdem unterrichtet sie Musikalische Früherziehung an der Kita "Sturmtüten" in Berlin-Prenzlauer Berg.

www.callinus.de, www.ecole-de-musique.de
Dozentenbild
Gabriel Koeppen
(*1958) studierte Violoncello bei Wolfgang Mehlhorn in Hamburg und Gunter Ribke in Lübeck. Er arbeitete an verschiedenen Musikschulen in Schleswig-Holstein und ist seit 2006 Leiter der Musikschule Flensburg. Neben zahlreichen Kammermusik- und Crossoverprojekten mit namhaften Jazzmusikern, Komponisten und Liedermachern (Peter Weihe, Herb Geller, Charly Mariano, Thilo von Westernhagen u.a.) tritt er als Solist mit seiner ganz persönlichen „One-Man-Show“ auf. In seinem Eigenverlag „Edition Gabricelli“ (www.gabricelli.de) sowie bei Schott Music sind zahlreiche poppig-jazzige Unterrichtswerke für Violoncello erschienen. Zur Musikmesse 2014 erscheint der dritte Band seiner Celloschule (Schott Music).
Dozentenbild
Christian Kögel
Gitarrist, Jazzstudium Hochschule der Künste Berlin, enge Zusammenarbeit mit Prof. Jerry Granelli (dr) & "The V-16 Project", damit u.a. Tournee durch USA & Kanada. Eigene Formation: "flexkögel"

Jörg Kopec-Nöhring
Musiker, Komponist, Musikpädagoge, Instrumentallehrer und Dipl. Kommunikationswirt.
Er arbeitet wöchentlich mit ca. 200 Kindern von 1-6 Jahren, arbeitet mit Inklusionskindern von 8 bis 15 Jahren, gibt regelmäßig Teamfortbildungen und Seminare für Erzieherinnen und Lehrer

Beata Kossowska
Beata Kossowska, in Plonsk / Polen geboren, arbeitet seit ihrem Pädagogikstudium an der Universität Warschau als selbstständige Musikerin. Seit über zehn Jahren wirkt sie sowohl als Mundharmonika-Spielerin, als auch als Sängerin auf internationalem Niveau. Ihr Repertoire umfasst dabei den traditionellen Blues bis hin zu Jazz und Funk.
Sie gibt ihr musikalisches Können deutschlandweit in Workshops weiter. Ihr Wirken umfasst darüber hinaus Theater- und Musikfilmprojekte mit Jan-Tanga Toaszewski und Relax- und Filmmusik mit Andrzy Rejaman.
2008 rief sie mit Wolfgang Bernreuther und Rudi Bayer die Band „United-Blues-Experience“ ins Leben. Neben der Veröffentlichung eigener Projekte sowie mehrerer CDs mit „UBE“ und anderen Musikern brachte sie ein Mundharmonika-Lehrbuch auf den Markt.
Dozentenbild
Joachim Kottmann
Komponist, Chorleiter, Musikpädagoge;
Ausbildung u. a. bei Prof. Frank Märkel (Klavier, Tonsatz), Prof. Dr. Martin Geck (Musikwissenschaften), David Alan Lane (Songinterpretation), Stanley Walden (Musical-Komposition), Beate Eichler-Saile (Schauspiel), Matthias Becker (Masterclass Jazz- und Pop-Chorleitung);
Musikalischer Leiter und Komponist diverser Musical-Projekte; Leiter des cantabile-Studios (Stimmbildung und Songinterpretation) in Bergneustadt, Träger des Kultur-Förderpreises des Oberbergischen Kreises 2001 für das Nibelungen-Musical HAGEN VON TRONJE. Leiter des Jazz- und Pop-Chors „chorwärts“/Musikschule Gummersbach; Seit Ende 2005 Leiter der Musikschule Bergneustadt und seit 2008 der „Lantemicker Männersänger“ (MGV Lantenbach). www.chorwärts.de

Fritz Krings
gründete nach abgeschlossenem betriebswissenschaftlichen Studium mit Schwerpunkt Musikbusiness die Musikfirma Peripherique, die als Label, Verlag, Bild & Tonstudio, Veranstalter, Audio Consultant und Agentur arbeitet. Aktuelle Projekte: Lizensierung von Musik an Filmproduktionen wie „Vorstadtkrokodile“, „Ausbilder Schmidt“; Entwicklung des Corporate Sounds für die Fraport AG; Musik für Werbespots wie Liquid Moly, Organisation des Festivals „Sound of the Forest“ im Odenwald und Beratertätigkeiten für die Berliner Agentur vm-people im Bereich virales Marketing.
Susanne Kuhn
Fachbereichsleitung Ensembleleitung
Prof. Renate Kühnel
Studium an der Musikhochschule Freiburg (1987-1993): Schulmusikexamen, Diplomabschlüsse in den Fächern Rhythmik und Klavier. Auslandssemester bei Lisa Parker, Boston.
1993-2001 Rhythmikdozentin (Ev. Fachschule für Sozialpädagogik Reutlingen), Lehraufträge an Musikhochschulen (Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart) und der Musikschule Tübingen.
Vielfältige Vortrags- und Workshoptätigkeit in der Erwachsenenbildung und Konzerttätigkeit sowohl als Pianistin (Kammermusik, Liedbegleitung) als auch mit Klangimprovisationen zu Märchen mit vielfältigem Instrumentarium.
Seit 2001 Professorin für Musik- und Bewegungserziehung an der Hochschule Regensburg. (Leitung des Studiengangs Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit).



Dozentenbild
Jutta Kümmel
Diplom-Homöopathin, Cranio- sacrale Körpertherapeutin
NLP- Practitioner (DVNLP), Energetische Psychotherapeutin
Meisterklassen und Meisterkurse
Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf
Komische Oper, Berlin
Alfred-Töpfer-Stiftung, Querflöten-Meisterkurs Epstein&friends

Dozentenbild
Ingolf Kurkowski
Multi-Instrumentalist, unterwegs mit Mandolinen, verschiedenen Dobros, Banjo, Exotischem und allem was klappert. Zu seinem Instrumentenpark gehören außerdem noch diverse Gitarren, Lapsteel, Sitar, Guseng und ein riesiges Arsenal an Perkussions- und Schlaginstrumenten; Schlagzeuger unter anderem bei Roland Kaiser oder als Sideman im Theater.
www.hotnachos.de

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222