Unsere Dozent/innen


Beate Lambert
Beate Lambert ist Musikpädagogin, Linguistin und mehrfach ausgezeichnete Kinderliedermacherin. Ursprünglich von den eigenen drei Kindern inspiriert schreibt sie seit 1990 einfühlsame und kindgerechte Lieder, die bereits zum Standardrepertoire vieler Schulen und Kindergärten gehören. Als Vorsitzende der Canto-Initiative "Singen in Kindergärten und Grundschulen" ist es ihr ein besonderes Anliegen, dem gemeinsamen Singen als Mittel zu Selbstausdruck und mehr Lebensfreude wieder eine zentralere Rolle zu verschaffen.Sie ist nicht nur für Kinderkonzerte zu buchen, sondern wegen ihrer Praxisbezogenheit und pädagogischen Erfahrung auch eine gefragte Dozentin für Lehrer und Erziehrinnen- Fortbildungen zu unterschiedlichen musikalischen Bereichen.
Dozentenbild
Thomas Lamp
Studium Dirigieren, Violoncello und Musikwissenschaft; bereits als Student Solocellist der Jungen Deutschen Philharmonie sowie drei Jahre lang ständige Aushilfe bei den Berliner Philharmonikern; Konzerttätigkeit in den meisten Musikzentren Europas und in Übersee; gefragter Kursdozent und Instrumentalpädagoge; als Dirigent besonders für die zeitgenössische Musik und im Laien- und Jugendmusikbereich engagiert, wo er mehrere Orchester und Ensembles leitet; Dirigentenpreis des Deutschen Musikrats (2000).
Thomas Lange
Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin das Fach Chor- und Ensembleleitung. Als Gastdirigent arbeitete er danach mit verschiedenen Berliner Chören.
Im Jahre 2001 wurde er als Mitglied in den Musikausschuss des Berliner Chorverbandes berufen. 1998 übernahm Thomas Lange die Arbeit als künstlerischer Leiter des Konzertchores Berliner Pädagogen e.V.
Uwe Langer
1985 – 89 Jazz- Studium im Fach Posaune an der „HfM Hanns Eisler- Berlin“, weiterer Abschluss als Dipl.-Musikpädagoge; seit 1998 festes Mitglied der Kultband „17 Hippies“; diverse Tourneen weltweit, gefragter Sideman bei CD-Produktionen u.a. mit „Element Of Crime“ und „Rumpelstil“, Theatermusiker bei Produktionen vom Deutschen Theater Berlin bis Wiener Burgtheater, Mitwirkung bei etlichen Filmmusiken;

Frank Lehmann
Versicherungsfachmann BWW, PAF-Dozent, Concordia Versicherungsgruppe
Prof. Dr. Wolfgang Lessing
Wolfgang Lessing studierte Violoncello, Schulmusik, Germanistik und Philosophie in Frankfurt und Berlin. Nach dem Studium unterrichtete er an Schule und Musikschule und konzertierte als Cellist im Ensemble Phorminx, dem er bis heute angehört. 2002 wurde er an die Dresdner Musikhochschule als Leiter des Studiengangs "Instrumental- und Gesangspädagogik" berufen. 2004 rief er dort das Institut für Musikalisches Lehren und Lernen ins Leben. Zu den Arbeitsschwerpunkten des Instituts zählen "Bildungsdimensionen des Instrumentalunterrichts" sowie Beiträge zur "Didaktik zeitgenössischer Musik im Instrumentalunterricht". Seit 2015 ist er Sprecher der „Arbeitsgemeinschaft der Leitenden musikpädagogischer Studiengänge in Deutschland“ (ALMS).
Dozentenbild
Anna Liebst, Berlin
Anna Liebst studierte Schulmusik in Köln mit Schwerpunkt Gesang und Chorleitung und beschäftigte sich im Besonderen intensiv mit Kinder- und Jugendchorleitung. Von 2007-2015 arbeitete sie in Berlin als Lehrkraft für (Kinder-)Chorleitung und betreute im Rahmen des Projektes SING!-Berlin drei Berliner Grundschulen mit den dortigen Schulchöre und zugehörigen schulinternen Lehrerfortbildungen. Sie ist dort weiterhin als fachliche Beratung tätig und leitet die jährliche Weiterbildung an der Landesmusikakademie Berlin "SING!-Singen mit Kindern in der Grundschule". Anna Liebst gründete und leitete den Frauenchor "Libellenzucker" bis zu ihrem Umzug nach Hessen.
Seit 2015 lebt und arbeitet sie in Frankfurt als freiberufliche Musikpädagogin. Sie leitet den KfW-Betriebschor Frankfurt, das Kinder-Gesangensemble Niederursel, ist als Workshopdozentin z.B. an Frankfurter Grundschulen sowie als Stimmbildnerin und Gesanglehrerin tätig und gibt eigene Konzerte. Sie leitet die eigene Fortbildungsreihe „Offene Akademie – Singen mit Kindern in der Grundschule -nicht nur für fachfremde Musik-Pädagogen“. Seit August 2016 absolviert Anna Liebst die Ausbildung zur autorisierten Gesanglehrerin für CVT am Complete Vocal Institute in Kopenhagen.

Nicola Lienert
Nicola Lienert ist Diplommusikerzieherin (HdK Berlin), Diplom-Orchestermusikerin Flöte (Musikhochschule des Saarlandes) und Diplom-Traversflötistin (HdK Berlin). Sie konzertiert als Solistin, mit Kammermusikensembles und Orchestern im In- und Ausland. Als Flötistin widmet sie sich vorrangig dem Repertoire des Barock. Sie wirkt bei Aufnahmen für den Saarländischen Rundfunk sowie für Einspielungen und Fernsehauftritte bei ARD und arte mit. Sie unterrichtet an der Musikschule Berlin-Spandau.
Heike Linke
Gesangsstudium an der Hochschule für Musik »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig;
Studium Elementare Musikerziehung an der Universität der Künste Berlin; seit 1995 an
den Musikschulen Berlin-Kreuzberg und Berlin-Mitte im Bereich Musikalische Früherziehung, Grundausbildung und Kinderchor tätig; Ausbildung Kinderchorleitung an der Bundesakademie Wolfenbüttel; freiberufliche Tätigkeit in der Erwachsenenbildung
aktuelle Kurse
Stefan Linne
gründete das „Scheinbar Varieté – das kleinste Theater Berlins“, Ausbildung zum Pantomimen und Schauspieler in der der ETAGE, Schule der Darstellenden Künste in Berlin; arbeitet seit dem in zahlreichen Produktionen in den Bereichen Pantomime, Schauspiel, Moderation und Entertainment an Theatern, Opern, Events, Festivals und im Varieté im In- und Ausland. Als Lehrer in den Fächern Pantomime/ Schauspiel sowie als Choreograph und Regisseur am Theater und im Varieté erlangte er internationale Anerkennung. Coaching im Event- und Firmenbereich gehört ebenfalls zu seinem Tätigkeitsfeld.
Christine Löbbert
Christine Löbbert studierte in Freiburg Englisch, Deutsch und Musik (Cello und Gesang). Sie unterrichtete Cello an der Musikschule Mittlerer Breisgau und Musik an einer Privatschule in Erfurt. Seit 2001 arbeitet sie als Musiklehrerin am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte in Stegen bei Freiburg, wo sie ein Konzept für einen ganzheitlichen Musikunterricht entwickelte und unterrichtet Cello an der Domsingschule Freiburg. Christine Löbbert wirkte an diversen Musikvermittlungsprojekten, wie z.B. dem "Schrei", einem Projekt des Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg und dem Kinder- und Jugendfestival "Klong" mit. Darüber hinaus unterstützt sie Kooperationen mit dem Theater Freiburg und dem Freiburger Barockorchester.
Johannes Lucchesi
seit 1985 Leiter des Jugend-Sinfonie-Orchesters und der instrumentalen Ausbildung am Berliner G.F.Händel Gymnasium, Orchesterreisen u.a. nach Finnland, Schweden, Russland, China und Namibia.

Stefana Francisca Lupu, Berlin
Dipl. Mus. M.A., ist studierte Musikerin (Hochschule für Musik »Ciprian Porumbescu« Bukarest – Rumänien, Hauptfach Violoncello) und Musikwissenschaftlerin (Musikwis-senschaftliches Masterstudium mit dem Schwerpunkt Systematische Musikwissenschaft an der »Carl von Ossietzky« Universität Oldenburg). Sie war für einige Zeit als Orches-termusikerin (Rundfunk Kammerphilharmonie Bukarest) tätig. Zurzeit ist Stefana Lupu als Instrumentalpädagogin der Fächer Violoncello und Kammermusik beschäftigt. In zahlreichen Weiterbildungen erweiterte sie ihr künstlerisches und pädagogisches Wis-sen und lernte neue spieltechnische Konzepte und Unterrichtsmodelle kennen. Ein wei-terer Bereich ihres Interesses liegt in der Anwendung von musikpsychologischen und musikerspezifischen Erkenntnissen auf das Üben von Instrumenten. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zum Thema »Üben« wurden im Rahmen der »Performing under Pressure« ASP-Jahrestagung – München 2014 und der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie – Erlangen 2014 präsentiert.

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222