Unsere Dozent/innen


Dr. Erol Parlak
Dozent: Doç. Dr. Erol Parlak
1982 – 1986 Studium der Musikwissenschaft am Staatskonservatorium für Türkische Musik an der Technischen Universität Istanbul; Promotion dort zum Thema “Die Tradition des Bağlama-Spiels mit den Fingern (ohne Plektrum) und ihre Spieltechniken in der Türkei”; 1988 – 1998 Bağlama-Künstler in der staatlichen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT) bei Radio Istanbul; parallel dazu Feldforschungen in verschiedenen Regionen der Türkei zu unterschiedlichen Spieltechniken der Bağlama; hierbei Dokumentation von nahezu 1000 Volksliedern; seit 1995 Konzerte in unterschiedlichen Formationen und als Solist auf vielen renommierten Bühnen u. a. der Berliner und Straßburger Philharmonie; vielfältige Lehrtätigkeit und Workshops an Privatschulen, Universitäten und Konservatorien in Europa und weltweit; derzeit Associate Professor am Staatskonservatorium für Türkische Musik der Technischen Universität Istanbul sowie Leiter der Abteilung des Studiengangs Gesang; Veröffentlichung von vier CDs als Solist und im Ensemble;

Doçent: Doç. Dr. Erol Parlak
1982 – 1986 arası Đstanbul Teknik Üniversitesi Türk Müzikisi Devlet Konservatuarı'nda
öĝrenim gördü ve ''Türkiye' de El Đle (tezenesiz) Saz Çalma Geleneği ve Çalıs Teknikleri"
hakkındaki tezi ile doktor ünvanını elde etti.
1988 – 1998 arası TRT Đstanbul Radyosu'nda baĝlama sanatçısı olarak görev yaptı ve bu
sürede ayrıca Türkiye’nin değisik bölgelerinde özellikle bağlama çalıs teknikleri konusunda
arastırmalar gerçeklestirdi. Bu vesileyle, 1000'e yakın halk ezgisi derledi.
1995 yılından beri çesitli topluluklar ile ve solist olarak birçok tanınmıs sahnelerde, örn.
Berlin ve Strazburg Filarmonilerinde, konserler verdi.
Avrupa ve dünya çapında özel okullarda, üniversitelerde ve konservatuarlarda çesitli dersler
ve kurslar gerçeklestirdi.
Halen Đstanbul Teknik Üniversitesi Türk Müzikisi Devlet Konservatuarı'nda associate
Profesör ve Ses Eĝitimi Bölümü Baskanı olarak görev yapmakta.
Solist ve topluluk olarak 4 CD yayımlamıstır.

1982 – 1986 studies of musical science at State Conservatory of Turkish Music (TMDK) at the Technical University Istanbul (ITÜ); doctor’s degree there for the work “Tradition of Bağlama-playing with fingers (without plectrum) and the related playing-techniques in Turkey”; 1988 – 1998 Bağlama-artist in the State Broadcast at Radio Istanbul; additional field studies in different regions of Turkey concerning different playing-techniques of the Bağlama; documentation of nearly 1.000 folksongs; since 1995 concert activities with various ensembles and as soloist on many well known stages such as Berlin Philharmonic or Strassbourg Philharmonic; manifold teaching activities and workshops at private schools, universities and conservatories in Europe and worldwide; now associate Professor at State Conservatory of Turkish Music (TMDK) at the Technical University Istanbul (ITÜ) as well as head of the department of studies in singing; published 4 CDs as soloist and with ensembles;
Franziska Pfaff
Franziska Pfaff (* 1961) schloss ihr Studium mit dem Hauptfach Klavier an der
Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin 1983 mit der Diplomprüfung ab und erwarb zusätzliche Abschlüsse in den Fächern Musikalische Elementarerziehung
(1990) und Musiktherapie (1998). Sie ist Direktorin der Welt-Musik-Schule
„Carl Orff“ in Rostock und leitet den Studienbereich „Elementare Musikpädagogik“ an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Franziska Pfaff unterrichtet das Fach Klavier, arbeitet als Musiktherapeutin, in der Erwachsenenbildung und in Schulprojekten (EMP/ Weltmusik).
Sie ist Autorin von Hörspielen und Theaterstücken, veröffentlicht Beiträge in Fachbüchern und Lyrik.
Ulrike Philippi
Querflötenlehrerin und Fachbereichsleiterin Bläser an der Musikschule Charlottenburg / Wilmersdorf
Elizoneide Alves Pilger
Brasilianische Perkussionistin, Workshopleiterin Samba Syndrom, Musikfestival Klangwelten
Dozentenbild
Diego Pinera
Schlagzeug- und Percussionstudien in Havanna (Enrique Pla (dr)/Irakere, Joaquin Ponzo (conga), Jose Luis „Changuito“ Quintana) und am Berklee College of Music (Danilo Perez, Bob Moses, John Ramsay). Sideman von Shimon Ben Shir, Tournee mit SHAKIRA. Seit 2003 intensiv in der Berliner Jazz- und Popszene vernetzt, in diversen Formationen (u. a. Katja Riemann Band, HipHop-Formation „Mil santos“) als Schlagzeuger aktiv. CD-Produktion „Forward“ in Montevideo mit eigener Formation „Diego Pinera Trio“. Präsentations- und Lehrtätigkeit als Schlagzeuglehrer u.a. beim Dresdner Drumfestivals 2009.
www.diegopinera.com
Prof. José Posada
Geb. in Uruguay.
Ab 1965 Dozent in der Goethe Universität Frankfurt/M.
Ab 1975 Professor an der Folkwang Musikhochschule Essen.
Ab 1981 Hochschullehrer für Musikpädagogik, Tanz,-Sport und Spielpädagogik (wie auch für Ästhetische Erziehung an der University of applied Sciences RWL Bochum)

Franceso Mario Possenti
After studies at the Conservatorio di Santa Cecilia in Rome with Sergio Perticaroli, piano, and Teresa Procaccini, Composition, he went on to study with Zoltan Kocsis and György Kurtág at Ferenc Liszt Academy in Budapest.
He played as a soloist for the mayor Concert Halls in Italy as well as with internationally renowned Orchestras. Active also in chamber music ensembles, he has been engaged with the Kodály Quartet, with the violinist Stefan Kamilarov and with the Swedish cellist Thomas Schonberg.
Invited for the first time to perform in Sweden in 2003, he has been returning there since 2004 for concerts and masterclasses as well as in other European Music academies.

Francesco Mario Possenti has been developping researches on Piano Methodology, concerning the use of Improvisation, Music and Movement, Sport as integrated multidisciplinary curriculum for piano training with children.

He is the promoter of the International Music Campus for young pianists in Pollica - Italy (http://www.musicamadeus.it/crbst_16.html) where multidisciplinary curriculum project is constantly developped.

Francesco Mario Possenti is presently appointed by the Conservatorio di Musica “Ottorino Respighi” in the city of Latina, as a piano teacher.

Deutsch
Nach dem Studium am „Conservatorio di Santa Cecilia“ in Rom bei Sergio Perticaroli, Klavier, und Teresa Procaccini, Komposition, studierte er mit Zoltan Kocsis und György Kurtág an der „Ferenc Liszt Academy“ in Budapest weiter.

Er spielte als Solist für große Konzerthäuser in ganz Italien und mit international renommierten Orchestern. Außerdem ist er in Kammermusikensembles aktiv gewesen, unter anderem im Kodály Quartett, mit dem Violinisten Stefan Kamilarov und dem Cellisten Thomas Schonberg.
Regelmäßig gastiert er mit Konzerten und Meisterklassen, Vorträgen und Vorlesungen in Schweden und anderen europäischen Musikakademien.
Francesco Mario Possenti hat verschiedene Untersuchungen zum Thema Pianomethodik entwickelt: Thema war ein integriertes multidisziplinäres Curriculum mit dem Einsatz von Improvisation, Musik und Bewegung, Sport für das Klavierlernen im Kindesalter.

Er ist der Förderer vom International Music Campus für junge Pianisten in Pollica (Italien) , wo ein multidisziplinäres Curriculum Projekt stetig entwickelt wird.

Momentan ist Francesco Mario Possenti am Conservatorio di Musica „Ottorino Respighi“ in Latina als Klavierlehrer beschäftigt.

Felix Powroslo
wurde 1976 in Neuss geboren und lebt mit seiner Familie in Berlin. Von 1997 bis 2001 studierte er an der Bayerischen Theaterakademie in München. 1999 erreichte er den 2. Platz im Bundeswettbewerb für Gesang in Berlin. Von 1999 bis 2006 stand er hauptsächlich als Schauspieler und Sänger an Stadt- und Staatstheatern, u. a. in Hamburg, Berlin, Braunschweig, Oldenburg, Hildesheim, Bozen und Regensburg auf der Bühne. Parallel absolvierte er weiterführende Schauspiel- und Gesangsstudien bei Keith Johnstone, Philippe Gaulier, Larry Moss, Martin Gruber und Sami Kustaloglu, und nahm in Halle ein Sprechwissenschaftsstudium auf. Von 2006 bis 2008 war er in Berlin als Blue Man in der Blue Man Group engagiert.
Inzwischen liegt sein beruflicher Schwerpunkt auf der Arbeit als Regisseur, Bühnen- und Gesangscoach, vor allem für Chöre und Ensembles wie die Wise Guys, Maybebop, die 6-Zylinder, Sonic Suite, High Five, oder für Kabarettisten wie Bodo Wartke und Tom van Hasselt.
www.BERLIN-GESANG.de
Hella Prockat
Hella Prockat (*1968) ist Atemtherapeutin nach Ilse Middendorf® und Musikpädagogin für Gesang Jazz/Rock/Pop. Sie studierte an der Hochschule für Musik Dresden und der Capital University Columbus/Ohio (USA). Ihre Ausbildung zur Atemtherapeutin erhielt sie am Ilse Middendorf Institut Berlin.
Ihre eigene Praxis für Atem und Stimme führt sie in Berlin, leitet Seminare für Stimme, Präsenz und Ausdruck sowie für Gesundheit und Lebensqualität im Alltag und am Arbeitsplatz.
Sie ist Dozentin für Jazzchor und Gesang an der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg.
Clemens Prüfer
Musikstudium an der UdK Berlin, seit 1983 Querflötenlehrer an der Leo Kestenberg Musikschule; dort von 1992-2011 Fachbereichsleiter für Blasinstrumente, seit 2005 Leitung und Lehrkraft für Holzblasinstrumente in Bläserklassen an verschiedenen Berliner Schulen; seit 2008 Bläserklasse für Erwachsene „Atem-Los!“ an der Leo Kwestenberg Musikschule.
Susanne Pudig
Nach der staatlichen Ausbildung in Physiotherapie studierte Susanne Pudig Musik auf Lehramt mit Hauptfach Klarinette. Danach war sie als Lehrkraft an der Musikschule Johann Sebastian Bach Potsdam und an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln tätig, wo sie seit Oktober 2012 die Fachgruppenleitung für Blasinstrumente übernommen hat.

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222