Aktuelles

TV-Tipp: Wie Kinder Instrumente lernen

Joachim Litty beantwortet Fragen, die viele Eltern beschäftigen, wenn sie über Startpunkt und Begleitung beim Instrumentalspiel ihrer Kinder nachdenken: Welcher Zeitpunkt ist geeignet? Welche Instrumente sind gut für den Anfang? Welche Kompetenzen werden durch ein Instrument gefördert? Wie viel Unterricht und wie viel Üben wird empfohlen, und wie können Krisen überwunden werden.Hier geht es zur Sendung: www.rbb-online.de/zibb/service/familie/musik.html
Dabei betonte Joachim Litty, dass das Lernen eines Instrumentes zwar viele Fähigkeiten bei Kindern fördere - die Konzentration, die Motorik, die Aufmerksamkeit, die Selbstorganisation – es aber insbesondere darum gehe, Musik zu machen und sich dafür zu begeistern. Darum sei es auch wichtig, die Musik als kulturellen Wert zu vermitteln. Das könnten Kinder bei Aufführungen erleben, durch Musikfilme, bei Rock- und Popkonzerten, durch gemeinsames Musizieren oder auf Festivals – wie dem musikfestival klangwelten, das am 16./17. März in der Landesmusikakademie Berlin stattfindet.  Programm siehe hier: musikfestival-klangwelten.de
Im einführende Fernsehbeitrag berichteten jugendliche Musiker/innen des Filmmusikorchesters des Friedrich-Engels-Gymnasiums von Erfahrungen mit ihrem Instrument. Das Orchester tritt mit Klassikern der Filmmusik auf dem musikfestival klangwelten am 17. März um 16 Uhr auf. Die Jugendlichen berichten im Interview leidenschaftlich von ihren Instrumenten und ihrem Projekt. Dabei spielen Kinder und Jugendliche verschiedenen Alters und unterschiedlicher Niveaus zusammen. Die Notensätze werden individuell angepasst, damit trotz der Leistungsunterschiede gemeinsam musiziert werden kann.
Der zweite Beitrag wurde mit der Geigenlehrerin Maxi Heinicke gedreht, die über ihr Unterrichtskonzept mit einer 10-jährigen Schülerin berichtet und praktische Tipps gibt - angefangen bei der Ausleihe von Instrumenten, die mit den Kindern „mitwachsen“ müssen. Maxi Heinicke gibt am 12. April im Fortbildungsprogramm der Landesmusikakademie Berlin den Kurs „Ukulele – Musizieren im Handumdrehen“.

 

Alle aktuelle Meldungen

Weitere aktuelle Meldungen

ESTAbien! - ein Erfolgsprojekt aus Neuruppin bei uns

Alle Jugendlichen haben einen Migrationshintergrund - alle leben in der Ostprignitz-Neuruppin: die Band „ESTAbien! Performance Posse“ hat schon das zweite Mal bei uns für ihre CDs aufgenommen: im Frühjahr in unserem Tonstudio, jetzt mit einem Hip Hop Camp in unserem Bungalowdorf – dieses Mal bei tropischen Temperaturen.

Mehr erfahren

80-100-jährige in Bewegung bringen ….

Heute beginnt das dritte Modul des berufsbegleitenden Lehrgangs Musikgeragogik 2019. Wie eine Bewegungssession mit Musik für sehr alte und beeinträchtigte Menschen aufgebaut wird, darum ging es im zweiten Modul.

Mehr erfahren

Gamelan-Musik - ein Highlight bei den musikalischen Werkstätten

Die musikalischen Werkstätten mit 800 Schüler/innen sind voll im Gange. Zweihundert Kinder und Jugendliche musizieren, tanzen und singen eine Woche auch bei uns. Musikschullehrer Peuthert und seine Mitstreiter/innen setzen das Erfolgsproket das 27. Mal um. Chapeau!

Mehr erfahren

Berliner Orchestertreffen in der Landesmusikakademie Berlin!

Es war ein Kommen und Gehen an diesem Wochenende, als 991 Amateurmusiker/innen die Bühnen der Landesmusikakademie Berlin bespielten. Beim Wettbewerb waren die unterschiedlichsten Endembles dabei und boten ein tolles Programm mit zahlreichen Konzerten.

Mehr erfahren