Kurssuche

426
20

Gefühle regulieren mit Musik - Selbsterfahrung, Methoden im Alltag mit U3- Kindern

Musik in Kita und Hort

Die Reaktion von Kleinkindern macht deutlich, wie Klänge, Rhythmen und Melodien unmittelbar beruhigend oder tröstend wirken und seelischen Halt geben. Doch Musik entfaltet auch eine nachhaltige Wirkung: Erleben Kleinkinder, dass Bezugspersonen ihre Gefühle und Bedürfnisse verstehen und darauf vorsprachlich/musikalisch einfühlsam reagieren, machen sie sichere Bindungserfahrungen und entwickeln ihre Selbstregulierungsfähigkeiten. Auch Teilnehmer*innen ohne musikalische Vorkenntnisse können ein Lied oder einen Reim auf Wiegebewegungen abstimmen, elementare Musikinstrumente zur emotionalen Regulierung einsetzen oder Lieder zur (Körper-) Eigenwahrnehmung einbringen. Diese Mittel können pädagogische Fachkräfte nutzen, um responsiv und emotional kompetent auf den Regulationsbedarf von Kleinkindern einzugehen. Bitte bequeme Kleidung tragen.

 

Kursnummer
426/20

Bereich
Musik in Kita und Hort

Zielgruppe
Erzieher*innen, Kindheitspädagog*innen, die mit Kindern im Alter von 0 - 36 Monaten arbeiten

Dozent*in
Cordula Reiner-Wormit

Datum
12.06.2020  - 12.06.2020

Ort
Räume der Landesmusikakademie Berlin

Gebühr
43,50 Euro 
ermäßigt: 15,00 Euro (für Erzieher*innen an Berliner und Brandenburger Einrichtungen (nur mit Nachweis))

Buchbarkeit
Diese Veranstaltung ist ausgebucht.
Eintrag auf die Warteliste möglich.
(Anmeldeschluss: 12.05.2020)

Kurszeiten
12.06.2020  09:30-16:30

Zur Kurssuche Kurs als PDF


Kurs-Anmeldung

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.


Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie können sich auf unsere Warteliste einschreiben. Füllen Sie dazu das Anmeldeformular aus. Eine Teilnahme ist nicht garantiert.
Kontaktdaten