Dieser Kuckuck, der mich neckt

Für Kinder ab vier Jahren

 

Bald erschallt im Wald der Kuckucksruf. Doch wo sitzt er bloß? Wie man sich dreht und wendet, er bleibt verborgen. 

Macht ein Spiel daraus! 

Einer, der “Waldbesucher”, hat die Augen verbunden und sitzt im Wald.  Der “Kuckuck” fliegt um ihn herum, bleibt dann sitzen und ruft. Wenn der “Waldbesucher” in die richtige Richtung zeigt, tauscht ihr die Rollen.

 

Das Lied singt euch Christina Buk-Grauberger vor. Immer wieder hört ihr dort auch den Kuckuck rufen. Versucht doch einfach, immer dann mitzusingen, wenn er ruft! (►► = "Kuck-uck")

 

Dieser Kuckuck, der mich neckt, ►►

tief im Waldgesträuch versteckt, ►►

rechts und links und überall ►►

hör' ich seinen fernen Schall, ►►

rechts und links und überall ►►

hör' ich seinen fernen Schall. ►►, ►►

►►

►►, ►►, ►►

Wenn ich komme, ist er fort, ►►

bin ich hier, so ist er dort. ►►

Ei, so sei er wo er sei, ►►

lieblich ist von fern sein Schrei. ►►

Ei, so sei er wo er sei, ►►

lieblich ist von fern sein Schrei. ►►, ►►

►►

►►, ►►, ►►

Audio

Lied mit Begleitung

"Dieser Kuckuck, der mich neckt"

Hört euch die Aufnahme noch einmal an – ist das ein echter Kuckuck? Das Rätsel wird im Video aufgelöst.

Kuckuck

Wenn ihr auf einem anderen Instrument das Lied oder die Kuckucksrufe mitspielen wollt, helfen euch vielleicht die Noten: 

Christina  Buk-Grauberger zeigt euch in diesem Video ganz genau, wann der Kuckuck singt.

Wenn ihr schon in die Schule geht, dann probiert doch einmal, den kleinen Papiervogel zu falten. Wenn es noch nicht ganz alleine klappt, dann fragt herum, wer euch ein bisschen helfen kann.

Anleitung zum Papier-Vogel-Falten

Printmaterial

"Dieser Kuckuck, der mich neckt"

Noten mit Gitarren-Akkorden