Zwei Kinderreime:

"Ponte ponente" und "Pomme de reinette"

"Ponte ponente" aus Italien

Für Vorschul- und erstes Schulalter.

"Ponte ponente" ist ein kleiner Abzählreim – damit könnt ihr auszählen, wer sich heute ein Mittagessen wünschen darf, oder wer zuerst auf dem Trampolin dran ist, oder...

Die Worte bedeuten nichts. Eigentlich spielt man es mit mindestens drei Spielern und berührt reihum die Fäuste. Die Faust, die am Ende berührt wird, scheidet für die nächste Runde aus. 

Weil Sara und Nora heute nur zu zweit spielen dürfen, nimmt Sara einfach ihr Kinn als zweite Faust.

Pon-te po-nen-te pon-te pi 

Tap-pe tap-pe-ru-gia 

Pon-te po-nen-te pon-te pi 

Tap-pe tap-pe-rì! 

 

Wenn es zu leicht wird, dann zählt mal links, mal rechtsherum ab. Oder wechselt die Richtung genau in der Mitte vom Spruch.  

Ihr könnt auch die Melodie summen und dabei die Worte nur denken, damit trotzdem zur richtigen Zeit Schluss ist.  

Weiter unten stehen die Noten und Gitarrengriffe für alle, die es interessiert.

"Ponte ponente"

Abzählreim

"Pomme de reinette" aus Frankreich

In Frankreich gibt es einen Kinderreim, der so eine ähnliche Melodie hat wie “Ponte ponente” und auch mit Fäusten gespielt wird. Man spielt ihn jeder für sich alleine.   

Im Text geht es um eine alte Apfelsorte, die “pomme de reinette”, bei der die eine Seite das Apfels grünlich-gelb und die andere Seite rot ist.  

Pomme de reinette et pomme d'api 
D'api d'api rouge.
Pomme de reinette et pomme d'api 
D'api d'api gris. 

Manche Kinder singen lieber diesen Text, er klingt so ähnlich:

Pomme de reinette et pomme d'api 
Tapis, tapis rouge.
Pomme de reinette et pomme d'api 
Tapis, tapis gris. 

Dann geht es aber außer um den Apfel auch noch um einen roten und einen grauen Teppich...

Pomme de reinette et pomme d'api

Printmaterial

Welche Abzählreime spielt ihr noch gerne? Schreibt uns auf Facebook oder schickt eure Audio- oder Videoclips an: robie(at)landesmusikakademie-berlin.de