zurück zur Liste




Kursnummer : 331/18
Anmelden

Musik und Alter - Fachtagung



Beschäftigte in der Altenpflege und Seniorenarbeit, Beschäftigungstherapeuten, Ehrenamtliche und pflegende Angehörige
Dozent/innen:
Ricarda Raabe
Jan Henning Foh
Martina Klimpel
Angelika Jekic
Anke Franke
Martina Zahn
Termin: 15.06.2018
Ort: Räume der Landesmusikakademie Berlin
Gebühr 50,00 Euro 
Anmeldeschluss 31.05.2018
Kurszeiten 15.06.2018  08:30 - 16:00

Musik kann wesentlich zur Steigerung der Lebensqualität, ja Lebensfreude von Menschen im Alter beitragen. Musik kann aber auch in der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender eine wichtige Funktion übernehmen. Die Fachtagung lotet die Spannbreite musikalischer Anwendungsformen vom eigenen Musizieren über Gruppenangebote in Senioren- und Pflegeeinrichtungen bis zur Betreuung demenziell Erkrankter und Sterbender aus.

Dabei werden nach einleitenden Vorträgen in drei Workshopblöcken Einblicke in die musikalische Praxis vermittelt, die zur späteren Vertiefung einladen.


Ablauf:


08:30 Uhr

Registrierung / Foyer vor Konzertsaal 1


09:00 Uhr

Begrüßung / Joachim Litty (Leiter Landesmusikakademie Berlin)


09:05 Uhr - 11:00 Uhr

Keynotes / Vorträge


11:00 – 11:30 Uhr

Kaffeepause


11:30 - 12:30 Uhr

Workshops


12:30 Uhr

Mittagspause


13:30 – 14:30 Uhr

Workshops


14:45 – 15:45 Uhr

Workshops


15:45 Uhr

Verabschiedung – Konzertsaal 1


16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung



Keynote 1:

Musikalischer Alltag im Maria-Martha-Stift (Lindau/Bodensee) /

Anke Franke (Ltg.)


„Wir verstehen unsere vielfältigen musikalischen Angebote nicht als hübsches Beiwerk, sondern als zentralen Bestandteil unserer Betreuungsphilosophie. Mit Musik öffnen wir die Seelen unserer Bewohner*innen und treten dadurch auch mit jenen in Kontakt, die wir aufgrund einer Demenz sonst nicht erreichen. Wir wissen: Musik kann mehr. Und dieses Mehr schöpfen wir auf vielfältige Weise aus.“


Keynote 2:

Unter 7 Über 70, Generationen musizieren gemeinsam /

Angelika Jekic (Augsburg)


„Unter 7 und über 70“ ist eine musikalisch – pädagogische Konzeption für Musik mit Vorschulkindern und Senioren in sozialen Einrichtungen. Die Generationen erleben gemeinsam Musik, erfahren über das aktive Tun musikalische Elemente und greifen Themen von früher und heute in einer Gesprächseinheit auf. Die Stundeninhalte beinhalten bekannte und neue Lieder und werden mit elementarem Instrumentarium begleitet. Bewegungsimpulse können sowohl im Sitzen für Senioren, als auch im Tanzen mit den Kindern erarbeitet werden. Die Annäherung der Generationen mit Musik stellt für alle Beteiligten eine Bereicherung dar.


Keynote 3:

Der Einsatz von Handpuppen in der musikalischen Arbeit im Pflegeheim/

Martina Klimpel (Berlin)


Handpuppen sind eine anerkannte Methode, mit älteren Menschen leichter in eine Kommunikation eintreten zu können. Wie dies auch mit musikalischen Inhalten im Pflegealltag gelingen kann, wird von der Dozentin vorgestellt. Puppen können gemeinsam mit den älteren Menschen singen, tanzen, Instrumente spielen und noch so manches mehr, was den Alltag im Pflegeheim bereichern und die Pflegearbeit erleichtern kann.


Workshop 1:

- Drum Circle - ein Trommelerlebnis für Menschen mit und ohne Demenz -

Referentin: Ricarda M. Raabe (Berlin)

Ein Drum Circle ist eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam auf Trommeln und Perkussionsinstrumenten musiziert. Unter Anleitung des Drum-Circle-Leiters entwickeln die Teilnehmer/innen gemeinsam, einmalig und unwiederholbar ihren Drum-Circle-Groove. So unterschiedlich die Orte und Menschen auch sind, im spontan erzeugten Rhythmus ergänzen sich Energie und Dynamik der Teilnehmer/innen zu einer wunderbaren Musik, die einfach Spaß macht! Gerade das ist es, was Menschen mit Demenz zum Mitmachen einlädt!


Workshop 2:

- Praxisarbeit zum Projekt: „Unter 7 Über 70“ -

Referentin: Angelika Jekic (Augsburg)

Die Teilnehmer*innen werden mit Liedern, Tänzen und Themen aus der Praxisarbeit vertraut gemacht. Kurze Musikeinheiten werden gemeinsam erarbeitet.


Workshop 3:

- Spontaner Einsatz von Musik im Betreuungsalltag -

Referent: Jan Henning Foh (Bielefeld)

Wie lässt sich Musik spontan in typischen Situationen des Betreuungsalltags einsetzen, z. B. in Situationen der Einzel- und Gruppenbetreuung? Dazu gibt der Dozent methodische Hinweise aus dem musikgeragogisch-praktischen Bereich wie z. B. Grundschlagmusizieren, Elementare Choreografien zu Musik, Anleitung von musikpraktischen Inhalten.


Workshop 4:

- Sitztänze und Bewegungslieder –

Referentin: Martina Zahn (Berlin)

Tänze im Sitzen sprechen den ganzen Menschen an, wecken Lebensfreude und aktivieren seine körperlichen und geistig-seelischen Kräfte. Bewegungslieder und Sitztänze sind eine wunderbare Möglichkeit trotz körperlichen Einschränkungen aktiv zu sein. Im heutigen Workshop werden Tänze und Lieder gezeigt, die sich einfach in die Betreuungsangebote für Senioren integrieren lassen.


Workshop 5:

- Singen mit Älteren -

Referentin: N. N.

 




Anmelden





Das ganze Jahr auf einen Blick!

Das komplette Programmheft mit allen Fortbildungsangeboten zum anschauen und downloaden finden Sie hier: Jahresprogramm 2018 (pdf, 7 MB)

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222