Unsere Dozent/innen


Marion Haak-Schulenburg
Marion Haak-Schulenburg studierte Musik auf Lehramt an der UdK Berlin und arbeitet heute als Chorleiterin und Stimmbilderin. Von 2006 bis 2009 arbeitete sie als Chorleiterin für die Barenboim-Said Stiftung in Palästina, gründete Kinderchöre und bildete Erzieherinnen in Elementarer Musikpädagogik fort. Sie eignete sich dort arabische Lieder an und lernte arabische Musik und Sprache kennen. Seit April 2012 ist sie Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Das Wissen der Künste“ an der UdK und promoviert über die Arbeit internationaler Musikprojekte.
Brigitte Hagedorn
Brigitte Hagedorn ist Inhaberin der Werkstatt für »audio:beiträge« in Berlin. Seit mehr als zehn Jahren produziert sie vor allem Hörbeiträge und Podcasts fürs Internet, leitet Seminare und unterstützt ihre Kunden bei ihren Audio-Projekten. Regelmäßig arbeitet sie mit Kindern im Rahmen von Schulprojekten und mit Erwachsenen an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen.
aktuelle Kurse
Dozentenbild
Gabriele Happe
trommelt und unterrichtet seit 1984; spielt seit 20 Jahren bei Terra Brasilis, der Sambaband der Ufa-Fabrik, wo sie lebt und arbeitet.

Paul Harris
Paul Harris
is one of the UK’s most influential music educationalists. He
studied the clarinet at the Royal Academy of Music, where he won the August
Manns Prize for outstanding performance in clarinet playing a
nd where he now
teaches. He is in great demand as a teacher, composer, and writer (he has written
over 600 books); and his inspirational masterclasses and workshops continue to
influence thousands of young musicians and teachers all over the world in both
the principles and practice of musical performance and education.
aktuelle Kurse
Frank Hartmann
Studium der Konzertgitarre bei Kurt Hiesl, Nürnberg, staatlich anerkannter Musiklehrer. Langjährige Unterrichtserfahrung mit Schülern aller Altersstufen bis hin zur Studien-vorbereitung im Musikstudio Hartmann, Konzerte als Solist und im Duo.
1994 –97 Ausbildung in Shaolin Ving Tsun, ab 1997 Ausbildung in Tai Chi Chuan (Yang-Stil).
Seit 1994 Ausbildung in Qigong, 1998 Prüfung zum Qigong-Übungsleiter, 2002 Prüfung zum Qigong-Lehrer im Rahmen der Deutschen Qigong-Gesellschaft DQGG. Qigong-Ausbildung u. a. bei: Helmut A. Bauer, Qigong-Lehrer und –Ausbilder, Mitglied im Ausbildungsbeirat der DQGG; Dieter Hölle, Heilpraktiker, Arzt, Qigong-Ausbilder, Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender der DQGG; Prof. Lin Zhongpeng, Direktor des ‚Chinesischen Qigong-Institutes für fortgeschrittene Studien’ in Peking, Ehrenvorsitzender der DQGG.
Qigong-Dozent an der Volkshochschule Fürth und bei Fortbildungsseminaren ‚Qigong für Musiker’ u.a. bundesweit an Musikschulen, für den Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V. und den LVDM Thüringen, im Auftrag des Kultusministerium Luxemborg für die Lehrer der luxemburgischen Musikschulen und Konservatorien. Autor umfassender Artikel zum Thema Qigong für Musiker u.a. in Gitarre & Laute, Üben & Musizieren, Das Orchester, Tiandiren und Autor des Buchs ‚Qigong für Musiker - Die ganzheitliche Methode für entspanntes und gesundes Musizieren', erschienen bei Schott, ED 8728, ISBN 3-7957-8728-9.

Dozentenbild
Prof. Dr. Theo Hartogh
Musikpädagoge, Professor für Musikpädagogik an der Universität Vechta. Diverse Forschungsprojekte und Veröffentlichungen zum Thema "Musizieren im Alter".
aktuelle Kurse
Dr. Andreas Hau
Als gefragter Mikrofonspezialist und Fachautor ist Andreas Hau u. a. für das Magazin Sound & Recording tätig und hat zwei Bücher zum Thema Recording verfasst: Der Homerecording Guide (Carstensen Verlag) und Mikrofon-Ratgeber (Wizoo). Hau ist promovierter Amerikanist.
Andreas Hau's offizielle Facebook-Page
Andrea Häufele-Böhm
Andrea Häufele studierte an der Musikhochschule Trossingen und am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam Cembalo & Orgel. Als freischaffende Cembalistin und Organistin ist sie Mitglied verschiedener Ensembles für Alte Musik. Seit 1988 arbeitet sie als Dozentin für Cembalo und barocke Kammermusik an der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg. Konzertreisen führten sie nach Belgien, Frankreich, Italien und Estland.
Dozentenbild
Nimfodora Häußler
Gesangspädagogin, Weiterbildungen in Klaviermethodik und zeitgenössischen Tanztechniken, seit 1998 freischaffende Musikpädagogin. Workshopkonzepte für Kinder in der Verbindung von Sprache, Musik und bildnerischem Gestalten, sowie für Tanz und Improvisation, seit 2003 "Sprachförderung und Musik" in Berliner Kitas mit Weiterbildungen für Erzieher/innen, seit 2004 Dozentin in Kursen der Sozialpädagogischen Fortbildung. Lebt in Berlin.
Thomas Hegemann
Kultur-/ Kommunikationswissenschaftler und Dipl. Fachkaufmann Marketing, Innovationspreisträger iFAward, arbeitet nach langjähriger Marketingtätigkeit bei namhaften Kunden aus Wirtschaft und Kultur, heute als freier Berater und Coach für innovatives „Marketing“ von Personen, Organisationen und Produkten.
Maxi Heinicke
Maxi Heinicke studierte Musik auf Lehramt, Elementare Musikpädagogik und Sonderpädagogik in Berlin (UdK, HU). Als Musikerin (Violine, Mallets, Ukulele) spielt sie in verschiedenen Formationen (Swingband, Arabisches Quartett, Popgruppen) und ist als Studiomusikerin für internationale Produktionen tätig. Als Musikpädagogin arbeitete sie fünf Jahre in der JVA Tegel und Plötzensee und ist Dozentin in den Berufschulen für Altenpflege und Sozialassistenz. Aktuell leitet sie die didaktische Abteilung der Drumtrainer Schlagzeugschule und das Musikprojekt Inter:BEAT e.V. für Geflüchtete Kinder und Jugendliche und gibt Workshops für (Musik-)LehrerInnen und ManagerInnen in Deutschland, Österreich, Italien und Indien. Für die Bertelsmann Stiftung war sie Trainerin der Musikalischen Grundschule Berlin und ist aktuell im Projekt "Musik - Sprache - Teilhabe" tätig und leitet die Mobile Musikwerkstatt Berlin.
aktuelle Kurse
Oliver Heinz
Studium der Rechtswissenschaft in Bremen. Im Anschluss Referendarstationen mit dem Schwerpunkt Entertainmentrecht. Seit 2000 ist er als Rechtsanwalt und seit 2008 als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht tätig. Oliver Heinz ist Sozius der Rechtsanwaltssozietät Heinz & v. Rothkirch. Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit ist das Urheber- und Medienrecht mit Tätigkeitsschwerpunkten in den Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft, des Entertainment- und Musikrechts und des gewerblichen Rechtsschutzes. Umfassende Tätigkeiten als Dozent (u.a. Popcamp / Deutscher Musikrat) und Fachbuchautor (Mitautor: u.a. „Die neue Praxis im Musikbusiness“; „Musik und Moneten“; „Lexikon der Entertainment- Industrie“). Oliver Heinz ist ferner als Künstlermanager tätig.
www.herolaw.de
aktuelle Kurse
Isabelle Sophie Heiss
Isabelle Sophie Heiss arbeitete als Musikschullehrerin, als Lehrerin an Schulen (Berlin, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen), als Musikvermittlerin („Musik für Laien und Liebhaber“, RIAS Kammerchor Berlin) und als Gesangspädagogin und Chorleiterin (u.a. beim Staats-und Domchor zu Berlin).
Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung an der UdK Berlin sowie freischaffende Sängerin, Gesangspädagogin (u.a. Mädchenchor der Singakademie zu Berlin) und Lehrbeauftragte für Musikpädagogik (HdpK Berlin).

aktuelle Kurse
Prof. Klaus Hertel
Langjähriger Professor für Violine und Fachmethodik an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig, bildete eine Vielzahl sehr guter Geiger aus, widmete sich aber auch immer wieder dem Unterricht mit Kindern und Jugendlichen. Meisterkurse, Vorträge und seine Tätigkeit als Juror internationaler Wettbewerbe führten ihn in nahezu alle Länder Europas. Zahlreiche kompositorische Veröffentlichungen und Herausgaben erschienen vorrangig in den Musikverlangen Peters und Hofmeister.
Birgit Herwig
Birgit Herwig absolvierte die Diplomstudiengänge Elementare Musikpädagogik und Mandoline an der Musikakademie Kassel sowie den Masterstudiengang Musikpädagogik/Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg. Sie unterrichtet an der Musikschule Baunatal und ist als Dozentin für Elementare Musikpraxis in der Erzieher- und Lehrerfortbildung im In- und Ausland tätig. Sie arbeitete bis 2014 als Elementare Musikpädagogin im Musikkindergarten der Hochschule für Musik Detmold sowie als Lehrbeauftragte für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Detmold. Seit 2014 ist sie Dozentin für Elementare Musikpädagogik an Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt am Main.
Walter Thomas Heyn
geboren 1953 in Görlitz.
Studium an der Leipziger Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn-Bartoldy", u. a. Gitarre bei Roland Zimmer, Komposition bei Prof. Siegfried Thiele, danach Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Siegfried Matthus, zugleich an der Leipziger Musikhochschule Oberassistent für Tonsatz.
Seit 1988 ist Heyn freier Autor.


Preise
1978 / 80 Mendelssohn-Stipendiat des Ministeriums für Kultur,
1987 Hanns-Eisler-Preis ( für "3 Jiddische Gesänge") ,
1991 / 93 Stipendiat der Körber-Stiftung Hamburg
(für die Oper "Die Bakchen des Euripides")


Aktuelles
Zahlreiche CD-Veröffentlichungen auf div. Labels, Auftragwerke (u. a. für das Rachmaninow-Quartett und die Schostakowitsch-Gesellschaft), Rundfunkproduktionen mit dem DLF, MDR und dem SFB (Auswahl).
Derzeit verstärkt Theaterproduktionen sowie Gastspiele mit dem Kammerorchester "OPUS".
Div. Workshops und Seminare über das "Abenteuer Komposition"
www.thomasheyn-komponist.de
Frauke Hohberger
Als Musikerin entwickelt sie innovative Appmusikideen und Konzepte und ist Initiatorin des im Juni 2017 gegründeten Appmusikstudios Hannover. Mit Percussion und Gesang spielt sie in wechselnden Projekten und gibt Workshops und Fortbildungen. Sie schreibt eigene Songs und Musik für Kinder, wofür sie bereits den deutschen Rock & Pop-Preis und den Leopold Gütesiegel-„Gute Musik für Kinder“ erhielt.

Als Pädagogin begeistert sie mit ihrer situativen und intuitiven Herangehensweise. Mit dem Blick auf jeden Einzelnen, sowie einem verlässlichen Gespür für den Gruppenprozess und einem über die Jahre gewachsenen wertschätzenden und unterstützendem Moderationsgeschick fördert sie individuelle Fähigkeiten und schafft stets Freiräume und Spielräume zur optimalen kreativen Potentialentfaltung.

Als Autorin schreibt sie Artikel und Beiträge für unterschiedliche Fachzeitschriften sowie didaktisch ausgefeilte musikpädagogische Fachbücher. Ihre inzwischen sechs Veröffentlichungen sprühen vor Kreativität und bereichern jeden pädagogischen Alltag. In ihrem aktuellsten Buch: Selfie mit Löwenzahn – entdecke die Natur mit Tablet & Smartphone, schlägt sie mit der Biologin Rita Lüder eine kreative Brücke zwischen Natur und Technik.

aktuelle Kurse
Dozentenbild
Elisabeth Hövel
Musikerin, Musikpädagogin, Lehrerin für
E-Bass an der Musikschule Neukölln;
Schwerpunkt: Kooperation mit
Jugendzentren und Schulen, u.a. seit 15
Jahren Aufbau und Betreuung von
Musikgruppen und Bands im Jugend- und
Kulturzentrum Wutzkyallee, Gropiusstadt;
spezielle Angebote für Mädchen.
Dozentenbild
Jürgen Hübscher
verdankt seine Inspiration bei der Interpretation barocker Instrumentalmusik zum größten Teil der intensiven Beschäftigung mit Vokalmusik der genannten Epoche sowie seinem Interesse an den Beziehungen zwischen Wort und Musik . Langjährige Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Nikolaus Harnoncourt und dem Countertenor Paul Esswood. Konzerte als Solist, Kammermusiker oder Generalbass-Spieler auf historischen Lauten- und Gitarreninstrumenten führten ihn in die bedeutendsten Musikzentren Europas, sowie Nord-und Südamerikas; 15 Jahre Dozent an der Musikhochschule Karlsruhe, lehrt heute Aufführungspraktiken und Interpretation Alter Musik an der Universität Mozarteum in Salzburg.
Anja Hufnagel
Anja Hufnagel, freiberufliche Musikerin und Musikpädagogin, studierte Blockflöte in Utrecht. Seit 1992 lebt sie in Berlin und ist Gründungsmitglied verschiedener Ensembles, spezialisiert auf historische Aufführungspraxis. In den letzten Jahren widmet sie sich intensiv der Traversflöte und tritt sowohl solistisch als auch im Orchester im In- und Ausland auf.
Dozentenbild
Julia Hülsmann
Julia Hülsmann, geb. 1968, spielt seit ihrem elften Lebensjahr Klavier; erste Band mit sechzehn Jahren; Jazz-Studium an der UdK Berlin mit Dozenten wie Walter Norris, Aki Takase, David Friedman, Jerry Granelli; Anfang 2000 Studien in New York bei Richie Beirach, Maria Schneider, Gil Goldstein, Jane Ira Bloom; literarisch-inspirierte Projekte mit Künstlern/innen wie Sängerin Rebekka Bakken (“Scattering Poems” 2003, German Jazz Award), der Italienerin Anna Lauvergnac, Jazzsänger Roger Cicero und Theo Bleckmann (Kurt Weills amerik. Schaffensphase); Lehraufträge an der UdK und der Hochschule für Musik und Theater in Hannover; eigenes Trio mit Marc Muellbauer u. Heinrich Köbberling, weitere Projekte u.a. mit dem BuJazzO, dem Gitarristen Marc Sinan mit ECM-Album “Fasil”, außerdem Zusammenarbeit mit der Sängerin Céline Rudolph 2006 bei deren Projekt “Lisboa - Maputo - Berlin”;

© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222