zurück zur Liste




14.10.2013


Wie klingen Bälle, Stahlrohre oder Wimpelstangen?




Die Macher des Konzerttheaterstücks "Music Match-Fair Play" gingen für das neue Projekt auf Klang- und Materialsuche. Ob Materialkammern der Sporthalle, Schrotthaufen, Garagen oder Schlosserei: acht Augen, Ohren und Hände warfen forschende Blicke, spitzten die Ohren und machten sich die Hände dreckig, um den Gegenständen vielleicht ein neues musikalisches Leben einzuhauchen. Ihnen wurden Klänge entlockt, es wurde auf Ästhetik und dramaturgische Nutzbarkeit geblickt und ihre Handhabbarkeit getestet. Selbst die Gewerke waren mit von der Partie und mussten die Gegenstände plötzlich nicht nur nach Gewicht und Schweißmöglichkeiten beurteilen, sondern nach deren Klängen und Schwingungsverhältnissen.

 

„Music Match – Fair Play“ wird innerhalb der Projektwochen des Musikfestivals Klangwelten 2014 in dreizehn Konzerten aufgeführt.

 

Team: Nicolai Thärichen (Komposition), Sarah del Largo (Regie), Andrea Tober (Musikvermittlung Studierende, Projektleitung) und Nathalie Schock (Autorin, Projektleitung)

 





Bildergalerie:



© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222