zurück zur Liste




27.01.2016


„Da kommt was in Bewegung!“




Kunst wird oft als die Sprache beschrieben, über die Menschen ohne Worte und über jegliche Grenzen hinweg kommunizieren können. Doch wie lässt sich dieser Anspruch, ohne Einschränkungen für alle zugänglich zu sein, umsetzen?

Im Rahmen der aktuellen Diskussion lädt das Kinder- und Jugendprogramm der Stiftung Mozarteum zum Dialog im Rahmen eines Symposiums ein.
Dabei wird das Konzept eines inklusiven Konzertformates diskutiert: die grundsätzliche Frage nach Sinn und Notwendigkeit solcher Veranstaltungen, die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen und auch die Problemstellung, wie ein solches Konzert beworben werden kann, ohne exklusiv zu wirken.

Kostenlose Anmeldungen können bis zum 11.02.2016 an blome-mueller@mozarteum.at geschickt werden.
Weitere Infos gibt es unter: www.mozarteum.at/start/meldung/278


© Landesmusikakademie Berlin | welcome@landesmusikakademie-berlin.de | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | Tel. 030-53071-203 | Fax -222