25 Jahre Samba Syndrom – The Last Call – 20.–22. August 2021 in Berlin

Zum 25. und letzten Mal findet das größte Samba-Festival der Stadt an der Landesmusikakademie im FEZ-Berlin statt. 16 hochkarätige Mestres aus Brasilien, Europa und Berlin eröffnen in 13 Workshops eine schillernde Vielfalt an musikalischen Welten für Fans der afro-brasilianischen Musikkultur.

Samba-Spieler*innen von Mittelstufe bis fortgeschritten kommen auf ihre Kosten, wenn es darum geht, in verschiedenen Stilen von Batucada über Reggae und Afro bis hin zu Samba Bahia Style zu trommeln. Ein Kurs für Anfänger*innen ist auch dabei und im Familienworkshop treffen groovige, brasilianische Rhythmen auf coole Berliner Bläsersounds. "As Ayabás – Die weibliche Kraft der afrobrasilianischen Göttinnen" mischt Chorgesang mit rhythmischen Trommel-Pattern. Tanzbegeisterte beschäftigen sich mit traditionellen afro-brasilianischen Tänzen, ausgehend von den Bewegungen der Orixás, den Gottheiten Afrikas, und ihrer Verbindung mit den Elementen der Natur.

Abends erwartet die Workshop-Teilnehmer*innen und Konzert-Besucher*innen ein grooviges Programm: Am Freitag, 20. August trommeln Samba-Gruppen aus Hamburg, Paderborn und Berlin. Zuvor gibt Mestre Vitor da Trinidade um 19:00 Uhr eine Lecture zum Thema "Der Weg des Alabê – die Rolle des rituellen Trommlers in den Zeremonien des Candomblé". Später am Abend laden dann die heißen Rhythmen von DJ Jocar zum Feiern ein. Am Samstag, 21. August zeigen sich die Dozent*innen bei der "Nacht der Mestres" und präsentieren die Highlights aus ihren Workshops.

Es soll gefeiert werden: die Liebe zur Musica Popular Brasileira, ein Vierteljahrhundert Samba Syndrom und ein Abschiedsfest voller Überraschungen!

Auch an die jüngsten Samba-Fans und ihre Familien ist gedacht: "samba for kids" bietet am Samstag und Sonntag jeweils von 12:00–18:00 Uhr bei freiem Eintritt neben brasilianischen Köstlichkeiten, dem Amazonasbasar und kleinen Bastelangeboten auch offenes Capoeira-Tanzen, sowie einen großen Abschluss-Samba-Familien-Drum-Circle.

Selbstverständlich findet das Festival unter Einhaltung der für Berlin geltenden SARS-CoV19-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung statt. Ein spezielles Hygienekonzept wird während des gesamten Festivals angewendet. Oberstes Ziel ist es, alle Workshops im Freien durchzuführen. Ist dies wetterbedingt nicht möglich, so finden die Workshops in Räumen statt, die bzgl. ihrer Größe passend zur Anzahl der beteiligten Personen ausgewählt wurden und über gute Lüftungsmöglichkeiten verfügen.

Workshops und Mestres

Timbó Afro Dance mit Washington Timbó | Samba + - Samba Batucada mit Nana Zeh | Instrumental Clinic – Timbal mit Marivaldo Paim | Afro, Samba, Batucada, Funk! mit Didi Kollöffel | Power-Percussion auf Fässern und Basstrommeln mit Klaus Staffa | Come and Dance on the Bridge mit Christoph Renner | Mit Pauken und Trompeten – Familienworkshop mit Katja Höllein & Solveig Teich | As Ayabás – Die weibliche Kraft der Afrobrasilianischen Göttinnen: Chor und Perkussion mit Andréa Botelho & Fabiano Lima | Samba for Beginners mit Alvin Lienenklaus | Samba Afro mit Roberta Paim | Samba Reggae Terra Brasilis mit Manni Spaniol & Sara Ullrich | Percussão Tribal Baiana mit Crá Rosa | Samba Bahia Style mit Mireille Linger

Eintrittspreise

Workshops: Erwachsene: 90,00 € p.P. | Studierende, Auszubildende, Leistungsempfänger*innen: 60,00 € p.P. | Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre sowie alle Teilnehmer*innen im Familienworkshop: 35,00 € p.P 

Konzertabende: 10,00 € p. P. | ermäßigt 7,00 € p.P. | Tickets an der Abendkasse im FEZ-Berlin | für Workshop-Teilnehmende kostenlos. 

Familientage: Eintritt frei

Pressekontakt

Monique Kluge | kluge@landesmusikakademie-berlin.de | Tel: 030/53071-205

Veranstaltungsort 

Landesmusikakademie Berlin im FEZ-Berlin | Straße zum FEZ 2 | 12459 Berlin | www.landesmusikakademie-berlin.de

Mehr Infos 

Homepage: www.samba-syndrom.de 

Workshops & Anmeldung: https://landesmusikakademie-berlin.de/samba-syndrom/workshops-2021/ 

Facebook: https://www.facebook.com/Samba.Syndrom 

 

Printmaterial