Dozenten/innen

Evamaria Molz

studierte Musik- und Tanzpädagogik am Orff-Institut/Mozarteum in Salzburg und unterrichtete über 20 Jahre lang an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Deggendorf Musikerziehung und Rhythmik. Als Betreuerin und Begleiterin ihrer an Demenz erkrankten Mutter sammelte sie vielfältige Erfahrungen, wie durch die Beschäftigung mit vertrauter Sprache und Musik eine Brücke entsteht vom Nicht-Verstehen oder Nicht-mehr-Können zum Wiedererkennen und Geborgen-Fühlen. Mit diesen Erfahrungen entwickelt sie unter dem Namen memosens Liededitionen, die das Singen mit Hochbetagten und demenziell Erkrankten niederschwellig auch musikalischen Laien ermöglicht. Evamaria Molz hält Fortbildungskurse zum Themenkreis Musik in der Pflege und gibt neben den Liededitionen auch Literatur für die Zielgruppe heraus. Mehr unter memosens-erinnern.de.

 

Zurück